Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,


der Zutritt zur Anstalt ist nur noch Personen (d.h. sowohl den privaten Besucher*innen der Gefangenen als auch Rechtsanwält*innen, Gutachter*innen, Bewährungshelfer*innen, ehrenamtlichen Betreuer*innen, Polizist*innen u. a.) gestattet, die den Nachweis einer Immunisierung oder einen Negativtestnachweis erbracht haben (3 G´s).

Immunisierungsstatus

Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und über einen negativen Testnachweis verfügen, sind immunisierten Personen gleichgestellt.

Negativtestnachweis = Die Testvornahme darf bei Antigen-Schnelltests und PCR-Tests nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.

Die Maskenpflicht im Bereich der Besuchsabteilung wurde ausgesetzt. Es wird allerdings empfohlen, auch weiterhin eine selbstmitgebrachte medizinische Maske oder FFP-2-Maske zu tragen. Dabei wird auch auf Ihre Eigenverantwortung im Umgang mit Abständen und Hygienemaßnahmen gesetzt.


Lockerung im Bereich der Besuchsdurchführung:

Für Inhaftierte und Besucher mit 3G Nachweis besteht wieder die Möglichkeit ihren Regelbesuch im Sammelbesuchsraum durchzuführen.

  • Für die Dauer des Besuchs müssen beide Parteien auf Abstände und Hygienemaßnahmen achten
  • Kinder unter 6 Jahren unterliegen nicht der Impf / Testpflicht
  • Zulässige Anzahl an Besuchern: 2 Personen (d.h. 2 Erw. oder 1 Erw. + 1 Kind)


Langzeit-/Familienbesuch

Für immunisierte Personen(Besucher und Inhaftierte) besteht die Möglichkeit unter bestimmten Voraussetzungen wieder Langzeit-/ Familienbesuche zu durchzuführen.

  • Alle immunisierten Besuchspersonen (geimpft / genesen) müssen den Nachweis eines negativen Schnelltests erbringen. Dieser Test darf nicht älter als 24 Stunden sein (2G+)
  • Kinder unter 6 Jahren unterliegen nicht der Impf / Testpflicht


Unter welchen Voraussetzungen können Kinder kommen?

  • Kinder unter 6 Jahren sind zum Besuch zugelassen
  • Für diese Kinder besteht keine Impf/Testpflicht
  • Personen im schulpflichtigen Alter, sofern sie nicht immunisiert sind, müssen beim Regelbesuch einen Negativtest beibringen


Wie beantrage ich einen Termin?

  • Die Termine für den Regel-, Familien- und Langzeitbesuch können aktuell ausschließlich über den Inhaftierten vereinbart werden 
  • Es können 2 Regelbesuchstermine pro Inhaftierter vergeben werden 
  • Eine Besuchseinheit beträgt 90 Minuten
  • Die Beantragung für einen Besuch mit Kontaktmöglichkeit erfolgt über den normalen Besuchsantrag
  • Der Inhaftierte muss die Besuchspartei darüber informieren, dass die erfoderlichen Nachweise (geimpft, genesen,getestet) vor dem Einlass zum Besuchstermin vorzulegen sind  
  • Der Termin findet sonst nicht statt
  • Es gibt keine Möglichkeit des Automateneinkaufs vor dem Besuch


  • Nach dem Betreten der Anstalt sind die Besucher verpflichtet, sich vor dem Besuch die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Hierfür stehen Desinfektionsspender zur Verfügung.
  • Verstöße gegen Abstands –  sowie gegen das Übergabeverbot führen zum sofortigen Abbruch des Besuchs und einem vorläufigen Besuchsverbot.

Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise
innerhalb des Gebäudes.

Video
00:00 / 00:00
Video: Kontakt zu Gefangenen